Der Chiemsee – zwischen Beach und Bergalm

Semmeln, Brezn & Co. – handgemacht in fünfter Generation

Chiemsee

Der Chiemsee ist der heimliche Star der neuen achtteiligen Doku-Soap des ZDF. Mit knapp 80 Quadratkilometern ist das „Bayerische Meer“ der drittgrößte See Deutschlands.

Drumherum Berge, Wälder und Wiesen – die Heimat der Chiemgauer, einem naturverbundenen, lebensfrohen Menschenschlag mit viel Herzblut für Traditionen. Glaubt man den Einheimischen, ist die Bäckerei Obermaier in Bernau die beste im ganzen Chiemgau.

Schon in fünfter Generation werden hier Semmeln, Brezn und Kuchen in Handarbeit hergestellt. In der Backstube arbeitet Chefin Petra mit ihrem Bruder Franky und ihrem Sohn Damion Hand in Hand. Und auch Vater Günter mischt noch ab und zu mit. Funktioniert das, wenn eine Familie so eng miteinander lebt und arbeitet?

Rund um den Chiemsee ist der Keller Steff bekannt wie ein bunter Hund. Gemeinsam mit seiner Band tritt er am Abend beim 140. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Pietzing auf. Doch ausgerechnet jetzt streikt der Tour-Bus. Die Jungs sind zwar geniale Musiker, begnadete Autoschrauber sind sie leider nicht. Aber sie probieren es trotzdem. Eine neue Batterie soll es richten. Oder ist vielleicht doch der Anlasser kaputt? Wo ist der überhaupt? So oder so, Aufgeben ist für den kreativen Querdenker Steff keine Option. Und am Ende kommt womöglich ein humorvoller Text auf bayerischer Mundart dabei heraus. Denn von Alltagsgeschichten wie dieser Autopanne handeln die Lieder der Keller Steff Band.

Gemütlicher geht es indessen auf dem Campingplatz Seehäusl direkt am Chiemseeufer in Chieming zu. Allerdings nur für die Gäste. Die Pächter Harry und Marina Schmidt haben jetzt in der Hochsaison keine ruhige Minute. Ihre Tage fangen morgens um sieben mit frischen Semmeln für die Camper an und gehen bis halb elf abends. Trotz 18-Stunden-Tagen – das Paar hat sich nicht nur am Chiemsee kennengelernt, sondern sich hier auch einen gemeinsamen Traum erfüllt.

Acht Folgen „Der Chiemsee – zwischen Beach und Bergalm“ werden sonntags ausgestrahlt.

Chiemgau im Fernsehen

Am Mittwoch, 04. März 2015 von 20:15 bis 21:00 Uhr wird im Bayerischen Fernsehen die Sendung Bayerntour aus Aschau i.Chiemgau und Sachrang ausgestrahlt:

In der Mediathek gibt es außerdem Sehenswertes:

Dorfgeschichten: Aschau. Ein bayerischer Ort im Wandel

Unter unserem Himmel: Das Achental – Auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft

 

Sagenwanderwege im Ferienland Kufstein

Der „Rabe Ferdinand vom Ferienland“ zeigt uns auf 17 unterschiedlich langen und schwierigen Routen spannende und schaurige Geschichten aus der Region. Jeder Sagenweg besteht aus drei bis fünf Stationen, an denen jeweils eine Sage erzählt wird. Während ein Teil der Sagen aus einem Sagenbaum oder dem Sagenbuch bestehen, sind andere interaktiv aufbereitet. Die sagenhaften Wanderwege unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade sind alle familiengerecht angelegt und erstrecken sich über das gesamte Ferienland Kufstein. Auf der Internetseite kann man die Wegbeschreibungen herunterladen.

 

Landgasthäuser Bayern – BR Fernsehen

Eine interessante Fernsehsendung über Gasthäuser und Brauchtum im Chiemgau, speziell Priental kommt am Samstag, 20.10.2012 – 15:30 bis 16:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen. Hier ist auch das Café Susal zu sehen!

EIN SCHÖNES WOCHENENDE: Landgasthäuser Bayern | Bayerisches Fernsehen | Fernsehen | BR.de.