Hollersirup selbstgemacht

Hollerblüten und Zitronenscheiben in einer Schüssel

Es ist wieder so weit! An jeder Ecke beginnt nun der Holunder zu blühen. Da bietet es sich an, ein wenig vom Frühling für kalte Tage zu konservieren: in Form von Hollersirup. Hier ein Rezept:

15 – 20 Holunderblüten-Dolden von Insekten befreien, möglichst nicht waschen, Stiele (bitter) abschneiden.
Mit 50 g Zitronensäure (gibt’s in der Apotheke), 2 kg Zucker und einer in Scheiben geschnittenen unbehandelten Zitrone in einen großen Topf geben.
Das ganze mit 2 l kochendem Wasser übergießen, abkühlen lassen und an einem kühlen, dunklen Ort 2 bis 4 Tage ziehen lassen.
Anschließend durch ein Tuch seihen, aufkochen und in Flaschen abfüllen, fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.